Inhalt anspringen

Stadt Pulheim

Coronavirus-Pandemie: Erster Todesfall in Pulheim

Laut Mitteilung des Rhein-Erft-Kreises gibt es nun auch in Pulheim einen Todesfall: Eine 87-jährige Frau ist an diesem Wochenende verstorben. „Den Angehörigen spreche ich mein tief empfundenes Beileid aus“, sagt Bürgermeister Frank Keppeler.

Pulheim, 5. April 2020 – Laut Mitteilung des Rhein-Erft-Kreises gibt es nun auch in Pulheim einen Todesfall: Eine 87jährige Frau ist an diesem Wochenende verstorben. „Den Angehörigen spreche ich mein tief empfundenes Beileid aus“, sagt Bürgermeister Frank Keppeler. „Dieser Verlust führt uns schmerzhaft vor Augen, wie ernst wir alle die Pandemie nehmen müssen“, fügt er hinzu.

Auch während des Wochenendes haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des städtischen Ordnungsamts – unterstützt von ehrenamtlichen Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr – kontrolliert, ob die Vorgaben eingehalten werden. Es hat zwar vereinzelt Verstöße gegeben, sodass beispielsweise Platzverweise ausgesprochen werden mussten. Doch die ganz überwiegende Mehrheit der Bürgerinnen und Bürger beachtet die Regeln. „Dafür bin ich dankbar, denn somit können wir auch in Pulheim zur Eindämmung der Coronavirus-Pandemie beitragen“, sagt Bürgermeister Keppeler.

Wie der Rhein-Erft-Kreis mitteilt, liegt die Zahl der bestätigten Coronavirus-Infektionen im gesamten Pulheimer Stadtgebiet bei aktuell 34 Fällen. In häuslicher Quarantäne befinden sich derzeit 75 Menschen.

Erläuterungen und Hinweise

Auf dieser Seite werden technisch notwendige Cookies verwendet. Ein weiteres Cookie wird für die Nutzungsstatistik gesetzt. Dieser Auswertung können Sie auf der Seite „Datenschutz“ unter dem Stichwort „Matomo Webanalyse“ widersprechen.

Datenschutz