Inhalt anspringen

Stadt Pulheim

Nicht nur bei extremer Hitze

Sein Arbeitsplatz verfügt über keine Klimaanlage und häufig nicht einmal über ein schattiges Plätzchen: Mario Schumann gehört zum dreiköpfigen Team des städtischen Bauhofs, das schon seit Anfang Mai täglich das städtische Grün wässert.

Mit drei Wagen, die jeweils über einen 1.000-Liter-Wassertank verfügen, fahren sie bis weit in den Herbst hinein die städtischen Flächen ab und versorgen vor allem die jungen Bäume und Pflanzen. Rund 300 Bewässerungssäcke sind in den vergangenen Jahren angeschafft worden, die um diese Bäume gebunden sind. „Die Säcke fassen 100 Liter und geben das Wasser in etwa sieben Stunden an die Erde ab“, erläutert Michael Götten, Bereichsleiter beim städtischen Bauhof. Bis zu fünf Mal täglich füllen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Wassertanks auf ihren Wagen auf dem Gelände des Bauhofs wieder auf. 

„Gerade bei den extremen Temperaturen der vergangenen Tage sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bauhofs sehr gefordert, um die Bäume und Pflanzen gut zu versorgen“, sagt Bürgermeister Frank Keppeler. Auch die vier ehrenamtlichen Löschzüge der Freiwilligen Feuerwehr sind zusätzlich im Einsatz, um zu wässern.

„Ich beobachte auch immer wieder, dass Bürgerinnen und Bürger die Beete in ihrer Straße gießen. Dafür danke ich sehr!“, fügt er hinzu. „Es würde mich sehr freuen, wenn diesem guten Beispiel weitere Menschen in unserer Stadt folgten“, bittet Bürgermeister Keppeler die Bürgerinnen und Bürger.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Pulheim

Auf dieser Seite werden technisch notwendige Cookies verwendet. Ein weiteres Cookie wird für die Nutzungsstatistik gesetzt. Dieser Auswertung können Sie auf der Seite „Datenschutz“ unter dem Stichwort „Matomo Webanalyse“ widersprechen.

Datenschutz